Willkommen

Doreen Lutz Artists vermittelt und betreut einen ausgewählten Kreis von international gefragten KünstlerINNEN und baut dabei auf jahrelange Erfahrung im Künstlermanagement auf. Jede Künstlerin und jeden Künstler zeichnet ein außergewöhnliches Profil und eine Expertise im Repertoire des 20./21. Jahrhunderts aus. Die Neugierde für neue Werke und Aufführungsformen reicht von Improvisation mit Jazz-Elementen über die Entwicklung innovativer Projekte und Programme bis hin zu Initialisierung von Auftragskompositionen.

Die maßgeschneiderte und strategische Betreuung jedes Künstlers mit seinem individuellen Profil und der persönliche Kontakt mit den Partnern auf Veranstalterseite stehen dabei im Fokus.

Wir freuen uns daher auf den Austausch mit Ihnen und Ihr Interesse an den von uns vertretenen Künstlerpersönlichkeiten!

Aktuelles

Fredrika Brillembourg mit Neuproduktion SIBIRIEN zu Gast beim Bregenzer Festspielsommer

Am 21. Juli 2022 feiert die Produktion SIBIEREN von Umberto Giordano Premiere bei den Bregenzer Festspielen im Festspielhaus Bregenz. Die Mezzosopranistin Fredrika Brillembourg singt die Partie der Nikona und kehrt dieses Jahr zurück zu den Festspielen am Bodensee. Sie war bereits in der bekannteren Oper Andrea Chénier von Umberto Giordiano als Contessa di Coigny & Madelon auf der Seebühne zu erleben.

Weitere Termine sind: 24. Juli 2022 und 1. August 2022.

Weiterlesen...


Kate Howden: Oliver Knussens Where the Wild Things are mit Bamberger Symphonikern

Am 1./2. Juli 2022 gibt die Mezzosopranistin Kate Howden ihr Debüt mit den Bamberger Symphonikern in der Fantasy Oper Where the Wild Things are (Wo die Wilden Kerle Wohnen) von Oliver Knussen in der Konzerthalle Bamberg. Die Familienkonzerte werden vom Preisträger des Gustav Mahler Dirigentenwettbewerbs 2020 Finnegan Downie Dear geleitet. Es spielt und singt das Shadwell Opera Ensemble. Die mitreißende Musiktheaterproduktion hatte ihre erfolgreiche Premiere bereits in Großbritannien und erfährt nun ihre deutsche Erstaufführung.

Weiterlesen...

Künstlerinnen & Künstler

  • Tora Augestad, Mezzosopran
  • Allison Bell, Sopran
  • Fredrika Brillembourg, Mezzosopran
  • Christina Daletska, Mezzosopran
  • Rupert Enticknap, Countertenor
  • Holger Falk, Bariton
  • Daniel Gloger, Countertenor
  • Sara Hershkowitz, Sopran
  • Kate Howden, Mezzosopran
  • Sofia Jernberg, Stimmkünstlerin
  • Salome Kammer, Stimmkünstlerin
  • Vanessa Porter, Perkussion
  • Eva Resch, Sopran
  • Sarah Maria Sun, Sopran
  • The Present, Vokalensemble
  • Fredrika Brillembourg mit Neuproduktion SIBIRIEN zu Gast beim Bregenzer Festspielsommer

    Am 21. Juli 2022 feiert die Produktion SIBIEREN von Umberto Giordano Premiere bei den Bregenzer Festspielen im Festspielhaus Bregenz. Die Mezzosopranistin Fredrika Brillembourg singt die Partie der Nikona und kehrt dieses Jahr zurück zu den Festspielen am Bodensee. Sie war bereits in der bekannteren Oper Andrea Chénier von Umberto Giordiano als Contessa di Coigny & Madelon auf der Seebühne zu erleben.

    Weitere Termine sind: 24. Juli 2022 und 1. August 2022.

    Es spielen die Wiener Symphoniker unter der Leitung von Valentin Uryupin und die Regie führt Vasily Barkhatov. Sängersolist*innen auf der Bühne sind: Ambur Braid (Stephana), Scott Hendricks (Gleby), Manuel Günther (Ivan | Der Kosak), Alexander Mikhailov (Vassili), Omer Kobiljak (Fürst Alexis) u.a..

    (Veröffentlicht am 29. Juni 2022)

  • Kate Howden: Oliver Knussens Where the Wild Things are mit Bamberger Symphonikern

    Am 1./2. Juli 2022 gibt die Mezzosopranistin Kate Howden ihr Debüt mit den Bamberger Symphonikern in der Fantasy Oper Where the Wild Things are (Wo die Wilden Kerle Wohnen) von Oliver Knussen in der Konzerthalle Bamberg. Die Familienkonzerte werden vom Preisträger des Gustav Mahler Dirigentenwettbewerbs 2020 Finnegan Downie Dear geleitet. Es spielt und singt das Shadwell Opera Ensemble. Die mitreißende Musiktheaterproduktion hatte ihre erfolgreiche Premiere bereits in Großbritannien und erfährt nun ihre deutsche Erstaufführung.

    Kate Howden ist eine der ersten Teilnehmerinnen von Barbara Hannigans Equilibrium Artists Mentorship Scheme. Zuletzt interpretierte sie Oliver Knussens Where the Wild Things Are an der Mariinsky Concert Hall St. Petersburg und die Hauptpartie in Stephen Dodgsons Margaret Catchpole an der Snape Maltings Concert Hall (CD-Veröffentlichung bei Naxos in 2021).

    (Veröffentlicht am 15. Juni 2022)